Information zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Webseite verwendet Cookies, die zum einen notwendig sind, um gewisse Funktionen der Webseite sicherzustellen und uns zum anderen helfen, zu analysieren, wie unsere Webseite genutzt wird.

Wenn Sie „Einverstanden“ klicken, sind Sie mit der Nutzung aller Cookies auf Basis unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Sie können Ihre Wahl zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb unserer Datenschutzerklärung jederzeit widerrufen bzw. anpassen.

Wenn Sie „Anpassen“ klicken, können Sie im Folgenden eine Auswahl treffen.

Bitte wählen Sie aus, welcher Nutzung von Cookies Sie zustimmen.

Erforderliche Cookies
Dies sind Cookies, die zur Sicherstellung der Grundfunktionalität der Webseite erforderlich sind.

Erforderliche Cookies
Dies sind Cookies, die zur Sicherstellung der Grundfunktionalität der Webseite erforderlich sind.

Funktionale Cookies
Zur stetigen Verbesserung unseres Internetangebots nutzen wir den Dienst Google Analytics. Google Analytics verwendet sog. Cookies, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie die Nutzung dieser Cookies jederzeit nachträglich ändern können.

LysoGest

Managen Sie Ihre Schlammströme optimal 

Nutzen Sie das Potenzial der getrennten Faulung.

Primär- und Überschussschlamm sind sehr unterschiedlich:
Primärschlamm lässt sich bei hohem Gasertrag leicht ausfaulen, der Schlammstrom enthält meist nur geringe Mengen an Phosphat. Ausgefaulter Primärschlamm lässt sich mit wenig Flockungshilfsmittel auf hohe Trockenstoffgehalte entwässern.

Die Faulung von Überschussschlamm hingegen ist deutlich schwieriger:
Der Gasertrag ist geringer, der Schlammstrom transportiert den überwiegenden Teil des im Klärschlamm enthaltenen Phosphors. Die Entwässerung erfordert deutlich mehr Flockungshilfsmittel. Der entwässerte Schlamm hat einen signifikant niedrigeren Trockenstoffgehalt als der entwässerte Primärschlamm.

LysoGest® ist ein Verfahren, mit dem die Faulung von Primär- und Überschussschlamm getrennt möglich ist. Die thermische Überschussschlammdesintegration ist vorgeschaltet. Dadurch wird die Faulung perfekt vorbereitet – das Schäumen im Faulturm wird verhindert, was sonst leicht passiert, wenn Überschussschlamm separat ausgefault wird.

LysoGest® hat somit folgenden Vorteil:
Die Faulung erfolgt schlammspezifisch und mit optimiertem Gasanfall. Der desintegrierte und ausgefaulte Überschussschlamm ist ein gutes Substrat für die Phosphor-Rückgewinnung. So lassen sich die unterschiedlichen Eigenschaften der beiden Schlammströme bestmöglich ausnutzen.

ELIQUO STULZ ist Kooperationspartner des Inhabers der ausschließlichen Vertriebs-, Anwendungs- und Produktionsrechte für das LysoGest®-Verfahren.

 

Das LysoGest®-Verfahrensprinzip

  • Primärschlamm wird aus der Vorklärung abgezogen und separat anaerob stabilisiert. Nach der Faulung kann er mit geringen Mengen an Flockungshilfsmittel auf hohe TR-Werte entwässert und als Schlamm mit niedrigem Phosphatgehalt entsorgt werden.
  • Der Überschussschlamm wird aus der Belebung abgezogen und einem Desintegrationsschritt unterzogen. Die Desintegration erfolgt am besten thermisch. Hier lässt sich das LysoTherm®-Verfahren einsetzen. Der in seiner Viskosität stark reduzierte Überschussschlamm wird separat ausgefault, der gefaulte Schlamm ist ein hochkonzentriertes Substrat für die Nährstoffrückgewinnung, vor allem die von Phosphat.
Das Schaubild zeigt schematisch das LysoGest®-Verfahrensprinzip

Wissenswertes kurz gefasst

Optimales Schlammstrommanagement von Kläranlagen durch getrennte Faulung von Primär- und desintegriertem Überschussschlamm mit folgenden Effekten:

  • Verbesserung der Faulung und Erhöhung des Faulgasertrags in Zusammenspiel mit thermischer Überschussschlammdesintegration
  • Schaffung optimaler Voraussetzungen zur Phosphatrückgewinnung aus Klärschlamm durch Konzentration der Phosphatfracht in einem Teilstrom
  • Reduktion der Betriebskosten durch Schaffung optimaler Voraussetzungen für die Klärschlammentwässerung und durch Bildung eines phosphatarmen Teilstroms

LysoGest

Schlammbehandlung mit System. Auf die richtige Verfahrenskombination kommt es an.

Downloads